Kansas
Oklahoma
The Heartland States of America
+49 (0) 531 2311633

Stolz auf das Erbe - Die Indianervölker Oklahomas

Stolz auf das Erbe: Die Indianervölker Oklahomas

„Okla humma“ – „Rote Menschen“ – nannten die Choctaw-Indianer einst die Urbevölkerung Nordamerikas und gaben damit dem heutigen US-Bundesstaat Oklahoma seinen Namen. 39 von 562 in den USA anerkannten Indianervölkern sind hier zu Hause. Dass ausgerechnet Oklahoma zum Rückzugsgebiet für so viele indianische Nationen wurde, geht auf US-Präsident Jefferson zurück, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts Land westlich des Mississippi als „Indian Territory“ vorgesehen hatte. Auch der Name des benachbarten Kansas geht übrigens auf die einst hier lebenden Indianer zurück, die Kanza oder Kaw, die „Menschen des Südwindes“.

In Oklahoma gibt es nicht nur etliche hochkarätige Indianermuseen, sondern auch mehrere Powwows, die Gelegenheit bieten, Mentalität und Kultur der Native Americans besser kennenzulernen. Das größte Volk, die Cherokee Nation (ca. 100.000 Mitglieder), lädt in ihrer kleinen Hauptstadt Tahlequah südöstlich von Tulsa in das sehenswerte Cherokee Heritage Center ein. Die Chickasaw haben 2010 ein modernes, multimedial gestaltetes Kulturzentrum in Sulphur, südlich Oklahoma City, eröffnet, das architektonisch wie konzeptionell zu den ungewöhnlichen Indianermuseen der USA zählt. Stolz auf die 2010 erhaltene Auszeichnung „Bestes Museum Oklahomas“ zu sein, ist schließlich das Comanche National Museum in Lawton.

Seit 1953 feiern die Cherokee-Indianer am ersten Wochenende im September – dem in den USA als „Labor Day Weekend“ bekannten Ende der Ferienzeit – ihren eigenen Cherokee National Holiday. Damit wird an die Unterzeichnung der Cherokee Nation Constitution im Jahr 1839 erinnert. Die Cherokee gehören wie Creek, Seminole, Choctaw und Chickasaw zu den so genannten Fünf Zivilisierten Stämmen, die ursprünglich im Südosten der USA beheimatet waren. Nachdem US-Präsident Andrew Jackson 1830 den „Indian Removal Act“ unterzeichnet hatte, wurden die fünf Nationen ins Indian Territory, den heutigen US-Bundesstaat Oklahoma, zwangsumgesiedelt. Bis 1837 verloren etwa 46.000 Indianer ihre Heimat, Tausende kamen auf dem „Trail of Tears“ ums Leben. Auch wenn sich die Cherokee heftig gegen die Umsiedlung wehrten – ein Teil des Volkes hatte sich erfolgreich versteckt und lebt noch heute in einem Reservat in North Carolina –, fanden sie sich schnell in der neuen Heimat zurecht und verabschiedeten 1839 eine neue Verfassung.

Etwa 50 Powwows finden jedes Jahr in Kansas und Oklahoma statt und belegen das neu erwachte Selbstbewusstsein der Ureinwohner. Der Begriff „powwow“ oder „pow wow“ leitet sich vom Wort „powwaw“ – „spiritual leader“ – aus der Sprache der Narragansett-Indianer aus Rhode Island ab. Spricht man heute von „Powwow“ meint man die traditionelle Form des Zusammentreffens von indianischen Stämmen bzw. Familienverbänden an einem zentralen Ort, gleichzeitig aber auch einen mit Geld- bzw. Sachpreisen dotierten Tanz-, Trommel- und Gesangswettbewerb.

Neben dem Standing Bear Powwow in Ponca City zählt das Red Earth Native American Cultural Festival Anfang Juni in Oklahoma City zu den Höhepunkten. Während letzteres in einer Kongresshalle stattfindet mit einer spektakulären Parade eröffnet wird, geht es in Ponca City „familiärer“ zu, man kommt auf Reservatsgrund zusammen, es werden Tipis aufgeschlagen, Wohnwagen aufgestellt und Barbecues veranstaltet. Rings um die Tanzarena gibt es eine „Budenstadt“ mit Imbiss- und sonstigen Verkaufsständen, und abgesehen vom „Grand Entry“ finden Begleitveranstaltungen wie die Wahl einer „Miss Indian“, Veteranenehrungen, gelegentlich auch Rodeos oder Sportturniere, statt.

Indianische Museen/Kulturzentren

  1. Cherokee Heritage Center, 21192 S. Keeler Dr., Park Hill/Tahlequah, OK
  2. Chickasaw Cultural Center, 867 Charles Cooper Memorial Rd., Sulphur, OK
  3. Comanche National Museum, 701 NW Ferris Ave., Lawton, OK
  4. Standing Bear Memorial Park & Museum, 2401 S. 7th St., Hwy. am südl. Ortsrand von Ponca City, OK

Eine Auswahl an indianischen Festen:

7. bis 9. Juni 2013: Red Earth Festival – Oklahoma City, OK

Im Cox Convention Center treffen sich über 1200 indianische Künstler von über 100 Stämmen aus ganz Nordamerika, zudem wetteifern die besten Powwow-Tänzer in verschiedenen Kategorien um Ehre, Geld- und Sachpreise.

20. bis 22 Juni 2013: Washunga Days – Council Grove, KS

Drei Tage lang erinnert man in der Kleinstadt am historischen Santa Fe Trail mit einem Powwow, einer Parade und weiteren Veranstaltungen an die einst hier lebenden Kaw-Indianer und ihren letzten Führer Washunga.

30. August bis 1. September 2013: Cherokee National Holiday Arts & Craft Fair – Tahlequah, OK

Indianerfest um das Cherokee Heritage Center anlässlich des Nationalfeiertags der Cherokee (am 6. September) mit Kunst, Kunsthandwerk und Essen, Livedemonstrationen, Geschichtenerzählern, Touren durch das Ancient Cherokee Village und Livemusik.

27. und 28. September 2013: Standing Bear Powwow – Ponca City, OK

Eines der größten Powwows in den USA, von sechs heute in Oklahoma beheimateten indianischen Völkern gemeinsam veranstaltet. Mit unterschiedlichen Tanzwettbewerben, der Krönung der „Standing Bear Princess“ sowie Imbiss- und Kunsthandwerksständen.

Blog feed icon

Kansas Blog

Mit dem Bike durch Kansas

Endlose Weite und gemütliche Landstraßen: Kansas bietet Motorradfahrern traumhafte Strecken.

Bitte hier clicken um aktuelle Beiträge im Kansas Blog zu lesen

Blog feed icon

Oklahoma Blog

Leckerbissen in Oklahoma

Hamburger ist nicht gleich Hamburger: Zahlreiche Lokale in Oklahoma belegen, dass das legendäre „Fastfood“ durchaus ein kulinarischer Leckerbissen sein kann.

Bitte hier clicken um aktuelle Beiträge im Oklahoma Blog zu lesen

Reiseplanung

Anreise in die Heartland States
Verbindungen von Flughäfen in Deutschland, der Schweiz und Österreich nach Kansas und Oklahoma sowie andere Reisetipps

Mehr lesen

Reiseliteratur

Mehr Informationen über Kansas und Oklahoma
finden Sie in diesem Reiseführer:

USA - Texas & Mittlerer Westen - Reiseführer von Iwanowski

Broschüren & Karten

Schriftlich anfordern oder herunterladen
Kansas und Oklahoma bieten zahlreiche Broschüren und Karten

Mehr lesen

News

Kick-off: College Football im Heartland Sep 2019

Kick-off: College Football im Heartland

Mehr lesen

Alles neu im Eisenhower Museum in Abilene/KS Aug 2019

Alles neu im Eisenhower Museum in Abilene/KS

Mehr lesen

Kansas und Oklahoma auf der Allgäuer Festwoche Aug 2019

Kansas und Oklahoma auf der Allgäuer Festwoche

Mehr lesen

National Day of the Cowboy Jul 2019

National Day of the Cowboy 2019

Mehr lesen

Dodge City Days 2019 Jul 2019

Dodge City Days

Mehr lesen